Tapping Tourque Test System

Das TTT-System besteht im Kern aus einer drehmomentüberwachten Gewindefertigungseinheit ergänzt mit standardisierten Messmitteln (TTT-Standard) und Empfehlungen (TTT-Methoden) und einer spezialisierten Auswerte- und Analyse-Software.

Mit dem TTT-System ist es erstmals möglich, effizient und kostengünstig die Wirksamkeit von Schmiermedien zu prüfen.

TTT-System im Detail als PDF

Komponenten des TTT Tapping-Torque-Testsystems

TSE Temperatur-Sensor-Equipment

Das TSE erfasst Temperatur-Werte zur Verwendung als Delta T. 

Problemstellung

Die exakte Temperatur an der Spitze des Werkzeuges ist zum Zeitpunkt der größten Erwärmung nur mit sehr hohem Aufwand zu erfassen.

Lösung: Delta-T Methode

Mit Beginn einer Messung wird an der Spitze des Mess-Werkzeuges die Ausgangstemperatur erfasst und unmittelbar nach dem Messvorgang dem ermittelten End-Temperaturwert gegenübergestellt. Aus der Differenz errechnet sich der Temperaturwert Delta-T (∆T).

Ausführung

Das Temperatur-Sensor-Equipment TSE ist mit einer Temperatur-Messeinheit inkl. Optik, Fixierungsarm und Einrichtungszubehör ausgestattet.

Merkmale

Die Daten ∆T werden in die „Auswerte & Analyse Software“ eingelesen und im Analyser mit den Drehmomentwerten der Arbeitsspindel zusammengeführt und ausgewertet.

Das TSE in Verbindung mit dem TTT System wurde speziell für die Labor-Anforderungen der Schmierkühlmittel- sowie der Gewindewerkzeug- und Beschichtungsindustrie entwickelt.

Temperatur Erfassung

Aus dem ∆T erhalten wir einen aussagekräftigen Wert zur Interpretation der Temperatureinflüsse. Der errechnete ∆T Mittelwert einer Messreihe lässt in Ergänzung zu den Drehmomentwerten weitere Rückschlüsse auf die Wirkkraft von Additiven und anderen Inhaltsstoffen von Schmiermedien, sowie von Werkzeugeigenschaften, in Abhängigkeit zu den im Fertigungsprozess aufgetretenen Temperaturen (Reibung*) zu.

Nutzen

Die Temperatur, die einen maßgebenden Einfluss auf die Aktivität und Funktionalität - also die Potenz und die Begrenzung der tribologischen Leistungsfähigkeit von Schmiermitteln und ihren Additiven hat - ist das Resultat von Reibung*, mit wesentlichen Auswirkungen auf einen dauerhaften Bestand und die Qualität des faktisch wirkenden Schmierfilms und auch seiner Grenzen.